Erik Gordon Houston Rockets

Diese Taktik macht die Houston Rockets so gut

Korbleger, Dunk, Dreier oder Freiwurf: Diese Würfe wollen die Houston Rockets und richten ihre Taktik danach aus. Denn alle anderen Würfe sind statistisch gesehen nicht effizient. NBA-Grafiken zeigen den Unterschied zu Teams wie den Golden State Warriors und den Cleveland Cavaliers.

Die Houston Rockets setzen auf Effizienz: leichte Abschlüsse in Korbnähe, Freiwürfe oder Drei-Punkte-Würfe. Letztere sind zwar schwerer, geben aber einen Punkt mehr. Für Spiegel Online habe ich die Taktik neulich analysiert:

Auf meinem Blog schreibe ich ja immer über Aspekte, die mir bei meinen Recherchen aufgefallen sind, es aber nicht in den Text geschafft haben. In diesem Fall sind das die Shotcharts. Die Grafiken der regulären NBA-Saison haben die Trends, die ich hier vorstelle, auch gezeigt. Allerdings waren sie nach 82 Spielen teilweise sehr unübersichtlich. Nachdem nun schon einige Playoff-Spiele durch sind, gibt es neue Grafiken, die schöner anzusehen sind.

Rockets, Warriors und Cavaliers im Vergleich

In ihrer Serie gegen die Minnesota Timberwolves führen die Houston Rockets 2-0. Und die Grafik von NBA.com zeigt, dass sie auch in den Playoffs weiter auf das System setzen, was ihnen den besten Record in der NBA beschert hat:

Houston Rockets Shotchart

Stand: 19.04.2018, Quelle und Grafik: NBA.com

Zugegeben, die Trefferquote der Rockets ist in den Playoffs bisher ausbaufähig. Aber mir geht es um die Wurfauswahl. Es ist ganz klar zu erkennen, dass entweder möglichst in Korbnähe oder hinter der Dreier-Linie geworfen wird. Lange Zwei-Punkte-Würfe sind verpönt. Die Rockets nehmen sie nur, wenn es nicht anders geht (zum Beispiel, wenn sehr gut verteidigt wird und die Shotclock fast abgelaufen ist).

Zum Vergleich: hier die Shotcharts von zwei weiteren Teams, den Golden State Warriors und den Cleveland Cavaliers. Die Warriors sind Titelverteidiger und hatten nach den Rockets die zweitbeste Bilanz in der Western Conference der NBA. Die Cavaliers sind in diesem Jahr nicht ganz so stark, gehören aber wegen LeBron James trotzdem zu den Top Teams im Osten.

Shotchart Golden State Warriors

Stand: 19.04.2018, Quelle und Grafik: NBA.com

Die Warriors haben ähnlich wie die Rockets gute Schützen – Steph Curry und Clay Thompson zum Beispiel. Aber sie nehmen auch die längeren Zwei-Punkte-Würfe, insgesamt verteilt sich die Wurfauswahl in den ersten beiden Playoff-Spielen mehr über das Feld. Das gilt auch für die Cleveland Cavaliers:

Shotchart Cleveland Cavaliers

Stand: 19.04.2018, Quelle und Grafik: NBA.com

Mit ihrer Taktik haben die Rockets in der regulären NBA-Saison 65 ihrer 82 Spiele gewonnen. Houston hatte somit die beste Bilanz der NBA. Die Taktik der Rockets funktioniert. Darum gehören sie für mich zu den Favoriten auf die NBA-Meisterschaft.

Mehr NBA auf meinem Blog:

Titelfoto: “Erik Gordon” von Keith Allison, Lizenz: CC BY-SA 2.0